Filmperlen


FOR SAMA

“One of the most remarkable films ever made about the Syrian uprising” The Hollywood Reporter

“Simple in concept, shattering in execution … a ragged, remarkable act of cinematic witnessing” Variety

“Hardcore current affairs reporting and intimate personal testimony merge to compelling effect in For Sama” Screen Daily

“The single most heart-wrenchingly honest film you have ever seen” Film Threat

SYNOPSIS

FOR SAMA ist ein intimer, persönlicher und  zutiefst ergreifender Film während des syrischen Bürgerkriegs aus der Sicht einer jungen Frau und Mutter.

FOR SAMA ist eine Liebeserklärung einer jungen Mutter an ihre Tochter. Der Film erzählt die Geschichte von Waad al-Kateabs Leben in Aleppo: angefangen von den Aufständen in der syrischen Stadt über die Liebe zu ihrem Mann, ihre Hochzeit bis hin zur Geburt ihrer Tochter SAMA – und all das inmitten eines katastrophalen Krieges. Mit ihrer Kamera liefert Waad al-Kateab unfassbare Bilder über Verlust, Freude und Überleben – und über allem schwebt die Frage: soll sie aus der Stadt fliehen, um das Leben ihrer Tochter zu beschützen? Auch wenn das Verlassen des geliebten Heimatlandes bedeuten würde, den Kampf für die Freiheit aufzugeben, für den sie so viel geopfert hat… Der Film ist der erste Dokumentarfilm der preisgekrönten Emmy Award-Gewinner und Filmemacher Waad al-Kateab und Edward Watts.


DOKUMENTARFILM - UK, USA 2019

Sprachen: arabisch, englisch mit dt. Untertiteln
Länge: 95 Minuten
Digital, Farbe
Regie: Waad al-Kateab und Edward Watts

Preise:

FOR SAMA gewann dieses Jahr in Cannes den L’Œil d’Or for Best Documentary und den Publikumspreis & Grand Jury Award Bester Dokumentarfilm @ SXSW 2019, Sonderpreis der Jury @ Hot Docs 2019

FOR SAMA gewinnt den Bayern 2 und SZ Publikumspreis auf dem Filmfest München 2019! "Am Ende konnte FOR SAMA die Herzen der Zuschauer*innen für sich gewinnen: Der Dokumentarfilm von Waad Al Kateab und Edward Watts ist gleichzeitig warmherziges Familienporträt wie auch Einblick in ein vom Krieg zerstörtes Syrien" Filmfest München

"Die Geschichte einer jungen Frau, die sich unter schwierigsten Bedingungen verliebt, heiratet und in dieser menschlichen Hölle ein Kind zur Welt bringt. "Sama, ich habe diesen Film für dich gemacht", sagt sie darin, "ich will, dass du verstehst." Die Bilder ihrer Langzeit-Liebeserklärung an ihre Tochter sind ergreifend und erschütternd. Beim Festival in Cannes gab's dafür den Preis als bester Dokumentarfilm, in München die Liebe des Publikums" Süddeutsche Zeitung